Es gibt diese Menschen, die beginnen zu sprechen – und Du hörst eine Stecknadel fallen… Und dann gibt es andere, da verlierst Du nach wenigen Worten den Faden und Du möchtest ihn auch gar nicht wieder finden… Wir neigen oft dazu, unser gesamtes Wissen aus vollen Eimern auf unseren Gegenüber zu kippen. Wir verwenden möglichst viele Fremdworte und Fachbegriffe um schlau und kompetent zu wirken. Wichtig ist aber nicht, was Du sagen willst. Wichtig ist einzig und allein, was bei Deinem Gesprächspartner ankommt. Für‘s Verstehen ist derjenige haupt-verantwortlich, der spricht. Das vergessen wir gelegentlich…


 

Was nicht in die Masse dringt, ist unwirksam.

Karl Jaspers

 


Und dann wäre da noch die non-verbale Kommunikation. Sie ist in aller Munde, es wird viel darüber gesprochen und geschrieben. ‚Eigentlich´ sind uns die Tücken, Fallstricke und auch die positiven Seiten der non-verbalen Kommunikation bekannt – sie sind uns nur häufig nicht bewusst. Blicke zum Beispiel können verzaubern, bohren und sogar töten. Ein leiser Blick spricht lauter als tausend Worte. Und durch die Augen Deines Gegenübers kannst Du in seine Seele schauen. Wenn Du das möchtest.

Vielleicht möchtest Du heute einmal einem Menschen Deine ganze Aufmerksamkeit schenken? Dann hilft Dir ein ganz einfacher ‚Trick‘:

  • Wenn Du heute einen neuen Menschen kennenlernst, versuch Dir bei den ersten Worten bereits seine Augenfarbe zu merken. Und schon hast Du sichergestellt, dass Du ihm auch wirklich in die Augen schaust. Wirklich bei ihm bist. Wir Menschen mögen Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Du kannst beides – durch einen Augenblick – geben.
  • Und wenn Du einen Dir bekannten Menschen triffst, mach das Gleiche. Hättest Du die Augenfarbe gewusst? Sind Dir die kleinen Farbkleckse rund um die Iris schon einmal aufgefallen? Die Lachfältchen? Die kleinen Sommersprossen? Schenke Deinem Gegenüber Deinen Blick und leih im Dein Ohr. Du hebst Eure Kommunikation auf ein ganz neues Niveau…

Möchtest du keine News mehr verpassen? Dann melde dich jetzt zu unserem Newsletter an! https://rebecca-paul.de/newsletter/